Auf der Straße gesehen…

© Rainer Sturm / pixelio.de

Autos mit dem Logo LR werden immer häufiger auf Deutschlands Straßen. Das unternehmen LR Health & Beauty bietet für seine Geschäftspartner ein Autokonzept an, welches seinen Mitarbeitern und Beratern die Möglichkeit gibt mit LR mobile zu sein. Ab einer gewissen stufe im Marketingplan, kann man schon als Junior Manager auf einen Polo zugreifen, welches wahlweise mit dem Logo LR oder LR:Joyce ausgestattet ist.

Je nach Aktivität eines Beraters und oder seiner Linie bekommt er ein Bonus dazu, welche er für die monatliche Rate anrechnen kann. Eine Möglichkeit für viele sich eine Mobilität zu verschaffen, denn mit der Qualifikation kann man ein neues Auto ohne Anzahlung bekommen. Wo gibt es das heute noch? Die monatliche Belastung ist durch LR eher gering, wahlweise je nach jährlichen Kilometern kann man die Leasingrate anpassen. Das Autokonzept Programm von der Firma LR Health & Beauty bietet viele Auto stufen an. Infos auf: www.duftbox.com. Angefangen mit dem Junior Manager, der den Polo bekommen kann geht es weiter über den Mercedes für die Führungskräfte bis hin zu den Porsche der für die Spitzenpositionen wie Präsidenten und anderen gedacht ist. Die Auswahl ist riesig und die Vorstellung mit einem dieser Fahrzeuge zum Kunden zu fahren, ist motivierend, wer mag da schon nein sagen?

 

Warum Colostrum und Aloe Vera immer beliebter werden

Jahrtausende von Jahren alte Heilmittel und Pflanzen werden wieder modern. Seit einigen Jahren werden die verschiedensten Heilpflanzen wieder entdeckt. Die Pflanzen haben die verschiedensten Wirkungen. Was früher nämlich als Hexenkunst oder Zauberei verrufen war, liegt heutzutage wieder voll im Trend. Eine solche Pflanze ist die Aloe Vera, also die sogenannte echte Aloe. Schon im Alten Ägypten wurde sie als Heilpflanze als Gesundheits- und Schönheitsspender verehrt. Auch bei den Indianern und auch bei Nomaden in Asien und Afrika war die wohltuende Wirkung der Aloe Pflanze bekannt. Heute wird sie aber hauptsächlich in Hautcremes oder Sonnenschutzmitteln eingesetzt, da sie, so angewandt eine kühlende, feuchtigkeitsspendende Wirkung hat. Die Network World Alliance, kurz NWA vertreibt unter anderem auch diverse Produkte in denen die Aloe Pflanze ihre Wirkung entfaltet.

Die NWA verkauft aber nicht nur Aloe Vera Produkte sondern auch viele andere Erzeugnisse, die sich sehr positiv auf die Gesundheit auswirken können. Unter der großen Auswahl der Produkte findet man auch das sogenannte Colostrum. Dieser allgemeine Begriff bezeichnet die Erstmilch aller Säugetiere. Durch diese Milch wird sichergestellt, dass das Neugeborene in den ersten Tagen richtig ernährt und sein Immunsystem gestärkt wird. Das Colostrum von NWA wird also vor allem zur Nahrungsergänzung verwendet, da sich die Inhaltsstoffe positiv auf das Immunsystem auswirken können. Gerade also die vielen Naturheilprodukte und Nahrungsergänzungsmittel, werden immer beliebter, da eine Heilung auf natürlicher Basis für den Körper gesünder ist. In den NWA Shops findet man natürlich auch noch viel mehr Pflegeprodukte und nahrungsergänzende Mittel, die ebenfalls auf natürlicher Basis hergestellt sind und wirken.

 

Wie unterscheidet man Wolle?

Wolle ist ein sehr beliebter Rohstoff zur Herstellung von Kleidung und Textilien. Die Geschichte der Wolle geht sehr weit in der Geschichte der Menschheit zurück. Aber auch weil die Wolle und die Weiterverarbeitung schon so lange zurückgehen, und weil Wolle einer der zuverlässigsten Rohstoffe ist, ist sie heute auch noch so beliebt. Und nicht zuletzt weil ein Strickpullover im Winter und wenn es kalt ist einfach gemütlich zu tragen ist, wird Wolle schon so lange für Textilien verwendet. Doch Wolle ist nicht gleich Wolle. Es gibt viele verschiedene Unterarten die auch teilweise für ganz verschiedene Zwecke gebraucht und weiterverarbeitet werden. Bei der Schafwolle gibt es viele verschiedene Kriterien zur Unterscheidung.

© Klicker / pixelio.de

Dies wären zum Beispiel die Schafrasse, das Körperteil des Schafes, von dem die Wolle stammt, nach Haarart und Länge der Fasern und die Reinheit der Wolle. Es gibt auch Unterschiede im Wollgehalt. Zum Beispiel hat die sogenannte „reine Wolle“ einen Wollgehalt von 93 vH. „Wolle“ hat einen Wollgehalt von 61 vH und „Wollgemisch“ 42 vH. Es gibt auch handgefärbte Wolle die sich vor allem von der Farbe und der Farbqualität von der maschinell gefärbten Wolle unterscheidet. Bei handgefärbter Wolle ist nämlich jeder Strang anders. Handgefärbte Wolle hat also einen einzigartigen Charakter. So kann man beim Stricken eine unübertroffene Vielfalt erreichen. Es ist also offensichtlich, dass es beim Thema Wolle eine fast unüberschaubare Vielfalt der Arten gibt. Genauso unterschiedlich und vielfältig kann man Wolle auch zum Stricken einsetzten. Wer also etwas einzigartiges fertigen möchte, ist mit handgefärbter Wolle richtig beraten.

 

Das Bad als Ort für den Morgen

Wenn man an Bäder und Badmöbel denkt, kommen einem sofort die Gedanken Waschen, Duschen, Baden, Zähneputzen und so weiter in den Sinn. Natürlich ist das Bad vorrangig zur Körperhygiene da. Wenn man einen anstrengenden Arbeitstag hinter sich hat, oder gerade Sport getrieben hat, will man natürlich erst mal unter die Dusche hüpfen oder sich in die Badewanne legen. Das Bad wird also auch zu einer Art Entspannungs- und Relaxzone wo man einfach mal entspannen kann und seine Ruhe hat.

Man kann das Badezimmer also auch als Oase zum Wohlfühlen bezeichnen, da viele Bäder und Badmöbel heut zu Tage genau für diesen Sinn und Zweck ausgelegt sind. Zu aller erst ist das Bad aber auch der Ort für den Morgen. Wenn man am frühen Morgen aufsteht und noch total verschlafen ist, kann eine Dusche, oder einfach nur ein Spritzer kaltes Wasser in das Gesicht schon Wunder wirken. Zähne putzen, waschen und im Falle der Männer auch rasieren ist am Morgen unerlässlich. Wer also ein schönes, stilvoll eingerichtetes Badezimmer hat, dem fällt der Start in den Tag viel leichter. Gerade vor einem Arbeitstag kann man so viel ausgeschlafener frischer und entspannter in die Arbeit gehen.

Denn wenn man gut gelaunt ist, fällt einem die Arbeit doch gleich um einiges leichter. Heutzutage findet man die unterschiedlichsten Bäder und Badmöbel. Da ist also für jeden Geschmack etwas dabei. Man sieht also, dass das Bad zum Entspannen und Relaxen nach einem anstrengenden Tag, aber auch ganz klar ein Ort für den Morgen ist.

 

Unerwünschter Zwischenfall

© twinlili / pixelio.de

Krank im Urlaub. Dies ist vermutlich der Albtraum eines jeden Urlauber. Man bezahlt viel Geld und möchte sich entspannen und dann wird man im Urlaub krank. Man versucht einem fremden Arzt seine Schmerzen zu schildern, dies am Besten noch in der Landessprache, obwohl man ohnehin schon Kopfschmerzen hat, und so weiter… Ich glaube das brauche ich nicht vorzuführen, jeder weiß was ich meine. Mir ist es vor drei Jahren genau so ergangen: Grippe, steifer Nacken, einfach Horror.

Der Hotelarzt meinte, dass es von den Deckenventilatoren gekommen sein könnte, da man ja meist bei einem Zug einen steifen Nacken bekommt. Darauf wäre ich vermutlich gar nicht gekommen, jedoch klang dies durchaus plausibel. Ich machte die Deckenventilatoren in meinem Zimmer immer an und ließ ihn auch die ganze Nacht laufen, wenngleich mir meine Eltern stets empfohlen es doch sein zu lassen, denn wenn man zu sehr aufgehitzt ist, so fängt man sich schnell eine Erkältung ein. Wie so oft hatten sie mal wieder Recht.

Wer nicht hören will, muss fühlen, und ich merkte es den Rest des Urlaubes lang. Baden im Meer oder Tauchen waren nun nicht mehr drin, stattdessen lag ich im Schatten auf der Veranda und konnte zusehen, wie all die Anderen in meinem Alter sich abends auf die Partymeile begaben. Das war wirklich hart für mich, wo ich doch so gut mit den Anderen ausgekommen bin, vor allem mit Paolo, einem Franzosen, der ebenfalls mit seinen Eltern in diesem Hotel Urlaub machte. Nach anfänglichen Sprachbarrieren, verstanden wird uns dann wirklich super. Aber leider wurde ich krank: Und wer war vermutlich schuld? Die dummen Deckenventilatoren.

 

Das neue Zimmer

Den Morgen danach, als die kleine Prinzessin Lila ihre Oma überredet hatte doch neue Möbel zu bekommen, wachte sie mit sehr guter Laune auf. Sie hatte von ihrem neuen Zimmer geträumt. Lächelnd sprang sie aus dem großen und altem Prinzessinenbett und stolperte auf dem Weg ins Bad erst einmal über ihre Kinderspielsachen. Autsch, grummelte Lila und rieb sich ihren rechten Fuß. Das hatte ihr ganz schön weh getan. Im Bad machte sie sich wie jeden Morgen fertig fürs Frühstück. Als sie fertig gekämmt war humpelte sie Richtung Frühstückshalle. Guten Morgen Lila, was hast du denn gemacht, warum humpelst du denn, fragte gleich ihre Oma Königin Rosa. Ach Oma, ich muss glaube ich meine Kinderspielsachen mal wieder aufräumen.

Ich bin gerade volle Kanne auf einen Puppenfuß getreten. Wo hast du denn wieder deine Augen gehabt, meinte gleich ihre Mutter, man sollte die Augen beim Laufen auf den Boden richten. Wahrscheinlich hatte sie die Augen noch ganz zu, sagte ihr Opa König Graubart darauf. Alle lachten, nur die kleine Prinzessin Lila nicht. Ja macht euch nur alle lustig über mich, dachte sie sich, das hilft mir jetzt auch nicht weiter, denn mein Fuß tut wirklich weh. Lass mal deinen Fuß sehen, sagte ihre Oma Rosa. Ein bisschen angeschwollen, das kühlst du gleich mal ein bisschen.

Nachdem sie ihr einen kalten Kühlpack gebracht hatte ging das Frühstück weiter. Nach dem Frühstück ging die kleine Prinzessin in ihr Zimmer zurück und räumte erst einmal die ganzen Kinderspielsachen auf. Zum Glück bekomme ich bald einen neuen Schrank, dachte sie sich dabei, ich bekomme das ganze Zeug ja kaum noch unter.